LANDFEE - 162 cm pure Energie, Ehrgeiz und Stärke.

Aber hinter jeder harten Schale, steckt ein weicher Kern.
 
Alles begann im Herbst 1999. Landfee kam von der Sommerweide und sollte nun von mir geritten werden.
So traf Pot seinen Deckel.
Es folgte eine schwierige Ausbildungsphase,
da Landfees Energie nur selten zu kontrollieren war.
Die ersten Turnierstarts verliefen wie zu erwarten. Ein unkontrollierter Flummi mit kleinem Mädchen auf dem Rücken rannte durch den Parcour.
Selbst das zeichnete sie schon aus. Egal wie, hauptsache rüber.
 
Als 5 jährige folgten die ersten Plazierungen in Springpferdeprüfungen der Klasse A und L. So langsam fingen wir zwei an zu funktionieren. Hängerfahren war nichtmehr ganz so böse und mit weniger Speed wurden auch die Sprünge besser.
 
Mit 6 Jahren beherrschte meine kleine Landfee ihr Handwerk bereits perfekt.
Sie siegte mit Traumnoten in Ahrensfelde und HH Wedel in Sprngpferde - und Stilspringen der Klasse M. Keine Konkurenz brauchte man fürchten mit so einem Pferd an seiner Seite. Die ersten super Angebote flatterten ins Haus, aber nein, meine kleine "Schwester" wurde nicht verkauft.
Das Nachwuchschampionat auf der Insel Fehmarn war der erste große Erfolg auf Landesebene. Zweite im Qualifikations Stil M mit einer 8,4, und nach Stechen um 11 hundertstel Zweite im Finale.
 
Als 7 jährige ritt ich sie die ersten Springen der Klasse M/A. Zum ende des Jahres gewöhnten wir uns an die Höhen, und Routine stellte sich ein.
Es folgten der erste Start bei den Norddeutschen Meisterschaften, Landesmeisterschaften und dem nationalen Turnier "Jugend trifft sich in Verden".
 
Im Jahre 2004, also nun8 jährig (und ich 16), zeigte Landfee wozu 162 cm fähig sind.
Es stellten sich etliche Siege und Plazierungen in M/B und M/A Springen ein.
Wie jedes Jahr fuhren wir zum Turnier nach Fehmarn. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften stand an. Juniorentour: M/B, M/A und ein S*.
3Starts - 3  Plazierungen. Somit hat die Kleine mal wieder bewiesen, dass Körpergröße nicht entscheidend ist, sondern die, des Herzen.
Es folgten die Lanesmeisterschaften in Bad Segeberg. Juniorentour: M/B, M/A und M/A mit Stechen. Meine Lütte sprang das ganze Wochenende hervorragend, und sicherte uns somit die Vize - Landesmeisterschaft im Springen der Junioren.
Aufgrund der guten Ergebnisse des nationalen Turniers "Jugend trifft sich in Verden" wurden wir zudem nach Warendorf zum Bundestrainer eingeladen.
Das war eine tolle Erfahrung. Und damals nicht "alltäglich..."
 
Nun folgten wieder etliche Plazierungen in Springen der Klasse L bis M/A.
 
Das war die Sportliche Seite. Aber wer war die Kleine wirklich? Die, die für ihr Leben gerne fraß und als 11 jähige immernoch wie ein 3 jähriger über wirklich jede Pfützen sprang?
 
Ihre Einstellung und ihr Kampfgeist zeichneten Landfee auf sportliche Weise aus, ihr Herz und ihre Zuneigung zu mir zeigten ihr Verständnis für Zugehörigkeit und letzendlich für Wahre Freundschaft. 
 
Landfee, ich werd dich vermissen...

 


V-Calatina

 

            Valskina absolvierte im Mai 2008 ihren Stutentest mit eine Endnote von 7,99.

Sie zeichnet die durch gut Rittigkeitswerte und Talent am Sprung aus.

Jetzt tragend von Quirrado * Quidam de Revel x Corrado*

(Prämien) Stute von Calato - Askari - Contender

             Züchter: Olaf Michaelis, Neustadt/ Dosse    

 


 Luciana

geboren 2002

Lerano - Silbersee

Züchter: ZG Hamdorf; Dorf Berlin

Luciana ist eine Stute mit sehr viel Qualität. Ich reite sie jetzt seit mitte Juli´2006. Seitdem hat sie sich toll entwickelt und macht echt Spaß. Sie absolvierte 2006 ihre ersten Springpferde-und Eignungsprüfungen. Bereits Springpferde L vorne placiert.

 


Trinity

geboren 2003

Lerano - Silbersee - Atoll

Züchter: ZG Hamdorf, Dorf Berlin

Trinity ist die Vollschwester zu Luciana.

Sie ist gut angeritten und soll nun auf den Sport vorbereitet werden.

Bereits nach einem Jahr Ausbildung siegreich in Springpferdeprüfung der Klasse M mit 8,5.

 


Common Sense

gekörter Hengst

geboren 2002  

(Cash and Carry - Rosso, Züchter: J. Hagge-Matz, Besitzer: Giovanni Listorti &Ernesto Folli, Italien)  

Stamm 890   (Casall, Cesano I, II , Ringo Starr, etliche S-Pferde, etc....)

Common Sense ist ein Hengst mit einem ausgesprochen guten Charakter! Er weiß sich sehr gut zu präsentieren und zeigte auf den Körungen in Neumünster und Lentföhrden was in ihm steckt. In Neumünster übersprang er die 1,60m mühelos und in Lentföhrden wusste er zudem noch durch die Korrektheit seiner Bewegungen zu beeindrucken. Ein super moderner Reitpferdetyp, der jetzt auf seine ersten Turniere vorbereitet wird. Wie oben schon erwähnt, entspringen dem Stamm 890 etliche hocherfolgreiche Zucht - und Turnierpferde.

                      

 


Quicato G geboren 2009

Quirado x Askari x Contender x Bold Indian Züchter: Alyssa Golüke  Besitzer: Ernesto Folli, Italien

 

Zibeline geboren 2007

Lancer II x Cassini II x Corso x Lorenz   Züchter: Alyssa Golüke

Zarena BS geboren 2007

Larius W x Carpaccio x Cantus x Lacapo  Züchter: Karsten Butenschön

Qui Vie

Quintessence Z  x Centauer Z   Züchter: Paul Schockemöhle   Besitzer: Frau Schmitz

 

 

Quentin

Quintero x Liostro  Stamm 95   Züchter: Ulrich Meyn, Duvensee   Besitzer: Christoph Heinschke

 

Cambridge II

geboren 1998

Caletto I - Marlon

Stamm 1947

Züchter+Besitzer: ZG Hamdorf, Dorf Berlin

Cambridge II war in Springpfrüfungen der Klassen L und M placiert.

 

 

Rappa Nui

geboren 2000

Rheinsberg - Masetto

Besitzer: Karsten Theise

Rappi lief in 2006 seine erste Turniersaison, bestehnd aus Eignungs - und Springpferdeprüfungen. Er ist bereits in Springen der Klasse A und L mehrfach plaziert. Man kann ihn als charmanten "Keks" bezeichnen, der sich manchmal noch etwas selber im Weg steht. Aber, seine Plazierungen zeigen, alles wird gut...

 

v. Cosimo    

Hengst von Cosimo - Comefast xx - Caletto I - Lord

Stamm 18A2

Züchter: Karl-Heinz Stamer, Panten

Der Mutter fehlte 1 Punkt zur Staatsprämie, die Großmutter war Staatsprämie

und die Urgroßmutter ist die Mutter von Chambertin.

Cosimo ist Contender - Silvester - Mephisto gezogen.

 

Leonce Wallach

Leonce - Sir Shostakovic

geb. 2003

Züchter+Besitzer: Ulrich Meyn, Duvensee

Er war 6 Monate bei mir in der Grundausbildung.

 

verkauft!

 

Feenspross Wallach

Er stand damals im Besitz von Ulrich Meyn und Henrik Wenzel. Inzwischen verkauft in die Schweiz.

 

verkauft in die Schweiz

 

Cascadoer

von Cheenok

Er war 3 Monate in meinem Besitz. Inzwischen ist er efolgreich in Springprüfungen der Klasse M/A und S.

 

Seute Deern

Carpaccio - Stauffenberg

geb.:2002

Züchter: Georg Wieschendorf, Duvensee

Stutentest Grande 2005 (8,12)

 

Ribana

Contender - Lord- Capitol I - Sacramento Song

Stamm 776, geb. 2001

Züchter: Hans-Joachim Gerken, Hammoor

Stutentest Grande 2004

Verkauft über die Frühjahrsauktion 2005

 

Massarah

Araberstute

Mit ihr habe ich meine ersten richtigen Turniererfahrungen gesammelt. Ich glaube sie war der Auslöser meiner Vorliebe für  die "etwas anderen" Pferde.

 

Valeska

Valeska trat die Nachfolge von Massarah an. Auch sie ritt ich auf Turnieren in Springen der Klasse E und A.

 

Tomboy

Er war der Anfang in Duvensee.. Ich glaube man konnte ihn zu seinen Lebzeien als das bekannteste Pony Duvensees bezeichnen. Keiner war so wie er, einfach großartig!

 

Tasmine

geboren am 23.03.2003

Cassini II - Corso - Lorenz - Nautilus xx

Züchter: Herr Lötzke, Barloe

Besitzer+Besitzer: Giovanni Listorti & Alyssa Golüke

 

Verkauft nach Italien.

 

 

 

Corvette

 

(Cassini I x Silvester, Züchter:    , Nordstrand; Besitzer: Claus Kramp, Nusse)

 

Corvette ist nicht mein Pferd, jedoch habe ich die Möglichkeit diese Stute auch auf Turnier vorzustellen. Sie ist eine 11 Jährige Cassini I x Silvester Stute mit wirklich nahezu endlosen Vermögen. Unser erster Turnierstart war ein L Springen in Zarpen.

 

Landfee

geboren 1996 verstorben am 7.6.2007

Stamm 95

(Stauffenberg - Liostro , Züchter: Ulrich Meyn Duvensee, Besitzer: Erika Golüke)

 

Landfee ist mein eigenes Pferd. Ich bekam sie als 3jährige von meiner Mutter geschenkt. Es war ein guter Zufall dass ich sie bekam. Sie stand bei Ulrich Meyn im Stall, und niemand wollte sie reiten, da sie so zickig war. Ich war damals 13 und mir war das total egal. Inzwischen sind wir so eingespielt, dass wir unsere erste S Placierung zu verbuchen haben. Des Weiteren bin ich sie schon zweimal beim HH-Derby geritten und habe zweimal am nationalen Jugendturnier in Verden teilgenommen. 2004 wurden wir Vize - Meister der Junioren in Schleswig Holstein. (M/B 11,M/A 3, M/A 2)


Datenschutzerklärung